Schwerpunkt

Unser Ziel ist die Teilhabe, die Förderung der Selbständigkeit und mit dem «Wohnen im Dorf» die Inklusion. Unser Angebot richtet sich an kognitiv, psychisch und körperlich beeinträchtigte Menschen.

Wer wir sind

Wir sind zehn NutzerInnen und Nutzer und wohnen in zwei Wohnungen an verschiedenen Standorten in Grabs.

Wo wir sind

An der Lukashausstrasse 2, im ursprünglichen Gebäude im 2. Stock der Lukashaus Stiftung sowie im «alten» Pfarrhaus» an der Kirchgasse 4.

Zu Fuss haben wir vom Haupthaus etwa 10-15 Minuten und 5 Minuten von der Kirchgasse ins Dorfzentrum von Grabs, wo es Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, eine Bäckerei sowie Postautohaltestellen hat.

Wir benötigen alle einen geschützten und sicheren Rahmen, um uns im Alltag und in der Freizeit zurechtzufinden. An den Arbeitstagen von Montag bis Freitag gehen wir einer Beschäftigung nach, entweder auf dem Lukashausareal oder am Lindenweg im Dorf.

Was wir bieten am Standort auf dem Lukashaus Areal

  • 6 Wohnplätze in Einzelzimmern
  • Ess- und Wohnzimmer, grosse Terrasse
  • 7 mal 24h-Begleitung über das ganze Jahr
  • Nachtwache im Haus
  • Unterstützung in allen lebenspraktischen Tätigkeiten, Pflege und Freizeitaktivitäten
  • An einzelnen Wochenenden und in den Ferien kochen die Nutzerinnen und Nutzer selbst, wo nötig mit Unterstützung des Teams

Was wir bieten am Standort in der Kirchgasse 4

  • 5-6 Wohnplätze
  • Einfamilienhaus mit grossem Garten
  • 7 mal 24h-Begleitung über das ganze Jahr.
  • Pikettdienst in der Nacht im Haus
  • Unterstützung in allen lebenspraktischen Tätigkeiten
  • Treppenlift, von der Garage bis in den zweiten Stock
  • Das tägliche Abendessen, die Mahlzeiten an den Wochenenden und in den Ferien kochen die Nutzerinnen und Nutzer selbst, wo nötig mit Unterstützung des Teams

Was uns wichtig ist – Ferien und Freizeitaktivitäten und Inklusion (Teilhabe) wie z.B. 

  • An beiden Standorten haben wir eine Recyclingstation und trennen den Abfall, ein wöchentlicher Besuch der Recyclingstation im Dorf, wo wir andere Einwohner von Grabs treffen
  • In den Ausgang gehen
  • Kontakte zu Angehörigen, Behörden, Ärzten, Freunde…
  • Gemeinsame Ferien im Herbst: Wir haben schon viele schöne Orte gesehen
  • Spaziergänge machen, Spiele spielen, basteln und faulenzen
  • Teilnahme an Kursen, Turnen, Veranstaltungen
  • Besuche von Konzerten, Open Air Veranstaltungen